Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Ragamuffin8
Beiträge: 2016
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 08:53

Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon Ragamuffin8 » Fr 21. Jun 2013, 19:29

Bild

Tensidfreie und quatfreie Prewash Haarkur und Conditioning Cream mit Pracachyöl, Brasilnussöl, Weizenkleieextrakt und 100% natürlichem, belebendem Duft nach Rosmarin.
Passend zu unserem Where My Rosemary Goes Shampoo haben wir auch eine Conditioning Cream entwickelt. Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, wäre wohl begeistert davon gewesen, dass das ihr geweihte Kräutlein bei uns so großzügig zum Einsatz kommt, und sie hätte es vielleicht mit großem Genuß für die Pflege ihrer langen, feinen, wallenden Haare benutzt. Pracachyöl, Olivenöl und Sheabutter pflegen und befeuchten das Haar und die Kopfhaut. Brasilnussöl macht das Haar weich und geschmeidig und verleiht ihm einen seidigen Glanz. Es gilt als einer besten natürlichen Pflegesubstanzen bei strapaziertem oder sprödem Haar. Zitronensaft verleiht dem Haar Glanz. Weizenkleieextrakt, ein mittels CO2-Extraktion gewonnenes konzentriertes Öl, ist eine wunderbare Pflege für spröde oder brüchige Haare. Wir bedufteten die Where My Rosemary Conditioning Cream mit einer 100% natürlichen Komposition aus naturreinen ätherischen Ölen und Absolues von Rosmarin, Palmarosa, Copaivabalsam, Zypresse, Muskatellersalbei, Rose, Veilchen.

Ingredients:
Aqua, Pentaclethra macroloba seed oil (Pracachyöl), Bertholletia excelsa seed oil (Brasilnussöl), Olea europaea fruit oil (Olivenöl), Phospolipids, Orbignya oleifera seed oil (Babassuöl), Butyrospermum parkii butter (Sheabutter), PCA Glyceryl oleate, Isoamyl Laurate, Helianthus annuus seed oil (Sonnenblumenöl), Glyceryl Stearate Citrate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Caprylate, Lysolecithin, Citrus limonum juice (Zitronensaft), Triticum vulgare bran extract (Weizenkleieextrakt), Rosmarinus officinalis leaf extract (Rosmarinextrakt), Rosmarinus officinalis leaf oil (Rosmarinöl), Cymbopogon martinii oil (Palmarosaöl), Copaifera officinalis resin (Copaivabalsam), Cupressus sempervirens oil (Cypressenöl), Salvia sclarea oil (Muskatellersalbeiöl), Rosa damascena extract (Rosen Absolue), Viola odorata extract (Veilchenblätter Absolue), Parfüm, Citral*, Citronellol*, Geraniol*, Limonene*, Linalool*, p-Anisic acid, Levulinic acid, Sodium levulinate, Citric acid. *Aus natürlichen ätherischen Ölen. VEGAN.

Duftfamilie: Mischung aus 100% naturreinen ätherischen Ölen und Absolues: Rosmarin, Palmarosa, Copaivabalsam, Zypresse, Muskatellersalbei, ...
Where My Rosemary Goes Hair Cream
Where My Rosemary Goes Shampoo
Where My Rosemary Goes Hand & Foot Cream
Where My Rosemary Goes Bath Tab
Mit Heymountain ist mein Badezimmer zum Spa geworden und ich kann in den Wellnessurlaub so oft ich mag

Benutzeravatar
Stietz
Beiträge: 33
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 00:50

Re: Where my Rosemary goes Conditioning Cream

Beitragvon Stietz » So 23. Jun 2013, 00:51

Rosmarin - die musste ich bestellen. :mrgreen: Ich finde den Duft großartig! Als erste kommt natürlich Rosmarin, gefolgt von einer leichten Zitrusnote. Wenn ich lange dran schnüffel, ist das wie eine Mischung aus Kräuterlimonade und Cola. :D Absolut geniale Mischung, die nicht zu aufdringlich riecht und bestimmt jeden Tag fleissig benutzt werden könnte.

Getestet habe ich sie als Prewashkur. Habe etwa 1 TL voll auf meine trockenen Haare verteilt und 45 Minuten einwirken lassen. Nach der Haarwäsche gab es dann noch etwas als LI ins handtuchtrockene Haar, da die Haarseife die Prewash etwas zu sehr ausgewaschen hat. Das Ergebnis sind wohlgenährte und noch wohlduftendere Haare. :love:
Dance until we die!

Ragamuffin8
Beiträge: 2016
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 08:53

Re: Where my Rosemary goes Conditioning Cream

Beitragvon Ragamuffin8 » So 23. Jun 2013, 08:41

Der Duft ist genialst!
Sie riecht von all den bisher von mir getesteten Condis am wenigsten nach "Condi" - ihr wisst schon dieser Unterton, der da noch mitkommt.
Ich hab sie grad am Kopf. Meine ist wahnsinnig flüssig. Also richtig flüssig. Wie Trinkjoghurt würd ich sagen. Lässt sich dadurch gut verteilen, nur beim wieder Schliessen des Döschens hab ich gesuppt. Memo an mich selber besser aufpassen beim nächsten mal!
Gebraucht hab ich 3 Teelöffel voll bis ich alle Haare vom Ansatz bis in die Spitzen damit versorgt hatte und das was am Löffel noch dran war hab ich in die Kopfhaut einmassiert *hmmmm*
Jetzt bin ich gespannt wie sie wirkt.
Mit Heymountain ist mein Badezimmer zum Spa geworden und ich kann in den Wellnessurlaub so oft ich mag

Benutzeravatar
Stietz
Beiträge: 33
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 00:50

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon Stietz » So 23. Jun 2013, 13:30

Ist bei mir auch sehr flüssig. Und beim ersten Mal öffnen, ich musste ja den Zwischendeckel wie immer gleich entfernen, hatte ich gleich eine passende Menge fürs LI direkt auf der Hand. :D Man sollte den Pott also dringend gerade halten.

Heute ist bei mir alles eingezogen und ich muss sagen: leider geil. :heart:
Dance until we die!

Muckelchen
Beiträge: 171
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 12:09

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon Muckelchen » Di 2. Jul 2013, 08:21

1.: Ich liebe diesen entspannten Kräuterduft. Nicht aufdringlich, nicht Rheuma oder Zahnpasta- mäßig .

2.: Mein Haar glänzt megamässig davon.

dariomarco
Beiträge: 3552
Registriert: Di 13. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Karlsruhe

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon dariomarco » Di 2. Jul 2013, 15:03

Heute Abend werde ich ihn testen bin schon sehr gespannt. :D

lotusherzchen
Beiträge: 48
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 21:14

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon lotusherzchen » Mi 3. Jul 2013, 08:36

Ich rieche da irgenwie Brause raus oder Cola oder sowas. Aber leider gefällt mir der Duft nicht :/

dariomarco
Beiträge: 3552
Registriert: Di 13. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Karlsruhe

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon dariomarco » Mi 3. Jul 2013, 13:37

Gestern getestet. Der Haare für Haare und Kopfhaut.
Meine Kopfhaut freute sich sehr über den Condi, direkt gekühlt.
Für alle die beim Shampoo den Duft gut finden aber vielleicht bedenken wegen der Reichhaltigkeit haben-es ist kein Problem-
Ich mag den Duft sehr was natürlich doppelt gut ist. Für die wo eher nicht so auf natürliche Düfte stehen lohnt es sich weil die Haare wirklich sowas von toll werden.
Es juckt nicht, keine Schuppen alles ist ruhig.
Freu mich sehr.

Julchen
Beiträge: 205
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:21

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon Julchen » Mi 3. Jul 2013, 17:16

lotusherzchen hat geschrieben:Ich rieche da irgenwie Brause raus oder Cola oder sowas. Aber leider gefällt mir der Duft nicht :/
Ahh, ich hatte die Cola-Assoziation beim HM. f. strength, das ja auch in die krautige Duftrichtung geht. Mir hat es allerdings sehr gut gefallen. :)
Was ist das denn bloß?
Mitglied der legendären Wichtelgruppe Bild

dolores
Beiträge: 764
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 12:14

Re: Where My Rosemary Goes Conditioning Cream

Beitragvon dolores » Di 23. Jul 2013, 22:11

Ich durfte letztens eine Probe testen! Die CC riecht wirklich ganz fein nach Rosmarin! Habe weder penetrante Essensassoziationen, noch den Duft nach Cola (?!?) in der Nase.... für mich ist es einfach ein ganz natürlicher Duft! Was mir nicht so gefallen hat, war die sehr flüssige Konsistenz. Ich liebe ja das Buttrige und Feste der alten CCs, schon die Umstellung auf die Quatfreien war für mich etwas gewöhnungsbedürftig....aber dieser hier ist wirklich sehr flüssig! Ist das so gewünscht? Insgesamt erscheint mir die Pflege für meine Haare, die eigentlich sehr fein, lang, aber auch gesund sind, trotzdem zu leicht. Schade!

Ist die CC in Full size auch so dünnflüssig wie Joghurt??
Die Welt ist so viel größer....


Zurück zu „Haarconditioner“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste